Stundung anstehender kommender Beitragszahlung

Die Tarifvertragsparteien haben zusammen mit der Malerkasse ein Maßnahmenbündel geschaffen, um einen Beitrag zu leisten, Arbeitgebern und Ihren Arbeitnehmern durch die aktuell herausfordernde Situation zu helfen. Für Unternehmen, die aufgrund der gegenwärtigen Coronavirus-Krise besonders belastet sind, bietet die Malerkasse ihre Hilfe an. So kommen bei Bedarf, nach individueller Prüfung, u.a die Stundung von Beitragsforderungen oder gesonderte Ratenzahlungsvereinbarungen in Betracht. Auch die Nutzung des bereits bekannten „uk-Direktausgleich“ kann als Hilfe wertvoll sein. Betroffene Betriebe sollten mit den Ihnen bekannten Service-Teams bei der Malerkasse in Kontakt treten.

Online Antrag

Für die aus den Monaten April 2020 sowie Mai 2020 nach den Meldungen entstehenden Beitragsverpflichtungen wurde ein eigener Service eingerichtet: Betriebe, die in einer besonderen Notsituation sind, können unbürokratisch online einen zeitlich befristeten Zahlungsaufschub beantragen.

Das Online-Verfahren dient der Beschleunigung des Verfahrens. Wir sind gehalten, in diesen Fällen ebenso eine Prüfung vorzunehmen. Soweit nur Teilzahlungen betroffen sind oder Sie sich vorsorglich mit einem Zahlungsaufschub beschäftigen, sollten Sie den Kontakt zu unseren Service-Teams aufnehmen. Das Online-Verfahren ist hierzu nicht geeignet. Bei Antragstellung benötigen wir die Angaben aus dem nebenstehenden Formular. Die Angabe der Betriebskontonummer, einer gültigen E-Mail-Adresse sowie die Begründung Ihres Antrags sind Pflichtfelder. Zusätzlich können Sie eine Telefonnummer hinterlegen, unter der wir Sie bei Rückfragen erreichen. Sobald die Antragsprüfung abgeschlossen ist, informieren wir Sie per E-Mail.

Unser Tipp: Prüfen Sie vor einer Antragstellung, ob alle (Rest-)Urlaubsansprüche bereits mit uns abgerechnet sind oder ob noch offene Erstattungen bestehen, deren Abruf zunächst möglich ist.

Felder mit * sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen zunächst über den Online-Antrag nur ein Aufschub für die entstandenen Beitragsverpflichtungen vom April 2020 sowie Mai 2020 mit Aufschub der Fälligkeit bis zum 15.07.2020 bzw. 15.08.2020 erreicht werden kann. Für individuelle Vereinbarungen nutzen Sie bitte den direkten Kontakt zu den Service-Teams.

Unser Anspruch bleibt, flexibel auf die Interessen betroffener Betriebe einzugehen. Dazu können Sie sich gerne weiterhin über alle bekannten Kontaktmöglichkeiten (Post, E-Mail, Fax, Telefon) an unsere Service-Teams wenden.