Die Zusatzversorgung

Die Zusatzversorgungskasse (zvk) wurde 1975 als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG) gegründet.

Als gemeinsame Einrichtung des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz und der IG BAU ist sie für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Maler- und Lackiererhandwerk ein wichtiger Partner beim Aufbau einer betrieblichen Altersversorgung.

In der Zusatzversorgungkasse sind alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer versichert, die innerhalb der Bundesrepublik Deutschland (außer Saarland) in Betrieben des Maler- und Lackiererhandwerks eine versicherungspflichtige Tätigkeit ausüben. Entscheidend ist, ob die Betriebe dem Geltungsbereich der Tarifverträge im Maler- und Lackiererhandwerk zuzurechnen sind.

zvk-Beihilfen

Die zvk-Beihilfen sichern alle Arbeitnehmer ab, die vor 1976 geboren sind und bereits vor 2006 im Maler- und Lackiererhandwerk beschäftigt waren. Die zvk-Beihilfe ist rein arbeitgeberfinanziert.

Lesen Sie mehr zu den Beihilfen der zvk

 

ZVK-Zukunft-Renten

Alle Arbeitnehmer, die ab dem 01.01.1976 geboren sind oder ab dem 01.01.2006 erstmals im Maler- und Lackiererhandwerk beschäftigt sind, zählen zum Kreis der ZVK-Zukunft-Anwärter. Auf individuellen Vorsorgekonten wird ebenfalls rein arbeitgeberfinanziert eine Altersversorgung aufgebaut.

Lesen sie mehr zu den ZVK-Zukunft-Renten …

 

Maler-Lackierer-Rente
Beschäftigte können Teile ihres Gehalts für die betriebliche Altersvorsorge aufwenden. Diese Beträge werden vom Arbeitgeber direkt vom Bruttolohn abgezogen. Dadurch mindert sich das steuer- und sozialversicherungspflichtige Einkommen des Arbeitnehmers und es fallen – abhängig von der persönlichen Verdienstsituation – weniger Lohnsteuern und Sozialabgaben an (Entgeltumwandlung).

Die Maler-Lackierer-Rente ist eine branchenspezifische Lösung, die eine arbeitgeber- und arbeitnehmerfinanzierte, staatlich geförderte Altersversorgung aufbaut. Mit dem Verzicht auf Vertriebskosten und weiteren Zuwendungen ist die Maler-Lackierer-Rente besonders interessant für die Beschäftigten.

Lesen Sie mehr zur Maler-Lackierer-Rente …

 

Entscheidend ist die Kombination - die Rente ist nur sicher durch betriebliche arbeitgeber- und arbeitnehmerfinanzierte Altersvorsorge!